Winterschlaf

Was ist „zu viel“? Wann wird es „zu viel“? Wann wird es mir „zu viel“?

Ich kenne Tage, da komme ich nicht aus dem Bett, mein Körper möchte am liebsten rebellieren und mich zurück in die Matratze drücken. Ich bin so müde, kraftlos. So dass ich ab 19 Uhr wieder schlafen könnte.

Was ist los mit dir? Irgendetwas stimmt nicht mit dir. Warst du schon beim Arzt? Nimmst du etwas dagegen?

Wogegen? Gegen den allgemein verbreiteten Missmut, wenn morgens der Wecker klingelt? Oder gegen die tiefsitzende Müdigkeit? Körper und Geist zeigen es ganz deutlich an: Ruhe, Schlaf, Rückzug.

Klar kann man Koffein, Eisen und andere Dinge nehmen. Aber echoen Körper und Geist nicht Rhythmus des Lebens? Sind die Jahreszeiten nicht Abbild des Lebenszirkels? Wenn die Tage des Herbstes kürzer werden und die Bäume mehr und mehr den Blick freigeben, die Sonne – wenn überhaupt – sich träge über den Horizont erhebt, ist dann nicht die Zeit des Zurückziehens, des Einigelns?

Warum sollte unser Körper nicht genau so reagieren? Weil er es nicht darf. Weil es nicht passt zu der Ausrichtung prinzipiell muss jede und jeder zu jeder Zeit, an jedem Tag leisten können – zu 100%. Ist das wirklich der Rhythmus, den wir leben wollen; den wir leben können – denn mein Körper zeigt mir deutlich an, dass er zur Gattung „Bär“ und „Winterschlaf“ gehört! Natürlich können wir uns nicht für vier Monate verkriechen. Aber vielleicht können wir auf uns hören und gerade in der anstehenden Zeit vom hektischen Geschenkekauf und rauschenden Weihnachtsfeiern Ruhephasen einbauen. Oder einfach schlafen, wenn es der Körper verlangt – auch wenn es gerade Primetime für den Spielfilm im Fernsehen ist.

B7155856-D8E8-408C-9C84-5DF1511C9A33

Es geht um Güte und Rücksichtsnahme – gegenüber uns selbst. Wir haben verlernt uns zu hören bzw. uns zuzuhören. Wenn unser Körper und Geist schon sprechen, dann sollten wir uns anhören, was sie sagen: ein “zu viel” ist ein sanfter Wink innezuhalten und durchzuatmen und es der Natur gleich zu tun: das Leben steht nicht auf Pause, die Natur lebt Winter.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.